marroni-apfelchutney

zutaten |

500 g kochäpfel

500 g golden delicious

300 g marroni grob gehackt

100 ml trockener weisswein

150 ml süssmost, trüb

80 g ingwerwürfelchen

1 peperoncini, rot

100 g zucker

1 bio zitrone, schale und saft

kräutersalz und weisser pfeffer

verkauft

multikulti |

herbst ist marroni-zeit. uns hat er dazu verleitet, über vermicelles und marronikuchen hinaus zu experimentieren. das rennen gemacht hat das marroni-apfelchutney. es passt nicht nur zu einem feinen indischen curry, sondern auch zum schweizer käseznacht. ingwer und peperoncini sorgen für angenehme wärme in gaumen und bauch und bereiten das immunsystem auf den winter vor.

verkauft

zubereitung |

kochäpfel schälen, in schnitze schneiden und entkernen. golden delicious ebenfalls schälen, vierteln und entkernen und die fruchtviertel in würfelchen schneiden. wein, süssmost, ingwer und peperoncini entkernt mit den marroni aufkochen. in einer separaten pfanne den zucker bei mittlerer hitze karamellisieren, das weisswein-süssmost-gemisch zugiessen, den karamell auflösen. die apfelwürfelchen zugeben und weich garen. dann die würfelchen und die marroni mit einem schaumlöffel herausnehmen und die marroni grob hacken. die kochäpfel zum fond geben, weich garen. den topfinhalt pürieren und durch ein feines sieb passieren. das püree aufkochen, apfel- und marronistücke, die dünn abgeschälte zitronenschale und den zitronensaft der ganzen zitrone zugeben und mit kräutersalz und weissem pfeffer abschmecken. das chutney in vorgewärmte gläser füllen und verschliessen.