lemon curd

zutaten für ca. 500 g |

75 g weiche butter

3 eier

225 g zucker

3 zitronen, schale und saft

verkauft

süss-saures frühlingserwachen |

die engländer geniessen das crèmige lemon curd am liebsten auf ihren scones beim heiligen afternoon-tea, die franzosen verwenden die sehr ähnliche confiture au citron als brotaufstrich und hierzulande sind dem einsatz keine grenzen gesetzt. wir haben's getestet und ihm auf toast, zopf und leichtem hefeteigkuchen die höchste punktzahl verliehen. richtige schleckmäuler mögen es auch ohne unterlage.

 

für die herstellung die butter mit den eiern schaumig schlagen und den zucker, die abgeriebene zitronenschale und den -saft dazugeben. das auspressen der zitronen erfolgt mit unseren zitronenpressen besonders einfach. die schüssel anschliessend im wasserbad solange weiterschlagen, bis die masse dicklich ist. wenn sie die gewünschte konsistenz hat, sofort in heiss ausgespülte gläser füllen und fest verschliessen.

im kühlschrank ist das curd mindestens 4 wochen haltbar.